Kontaktinfos

FAM Hausmeister Dienste GmbH

Leipziger Str. 62
14612 Falkensee

Telefon: +49 (0) 3322 233710
Telefax: +49 (0) 3322 233711

www.fam-gmbh.com
info@fam-gmbh.com


Kontakt als Outlook *.vcf

Fenster schliessen

Presse

REINIGUNG: Im nächsten Winter wird alles besser

In Nauen räumt Falkenseer Firma künftig den Schnee

NAUEN - Autos fuhren sich in Schneewehen fest, Fußgänger schimpften über glatte Gehwege und Straßen. Der vergangene strenge und schneereiche Winter zeigte nicht nur in Nauen den Räumdiensten die Grenzen auf. Und egal wie der nächste Winter auch wird: Die Stadt will besser vorbereitet sein - und das mit einem ganzen Maßnahmepaket.

Dazu zählt auch die Neuvergabe der Winterdienstleistungen auf den kommunalen Straßen. Drei Bewerber hatten sich auf die Ausschreibung gemeldet, künftig wird die FAM Hausmeister Dienste GmbH Falkensee die Fahrbahnen räumen und streuen. „Die Firma hatte das fundierteste Angebot abgegeben“, sagte Ordnungsamtsleiterin Ilona Moritz. Die Falkenseer werden die geforderte Feuchtsalztechnologie einsetzen und hätten laut Amtschefin auch zugesagt, geeignetes Streumittel bereitzustellen, das selbst bei Temperaturen unter Minus zehn Grad das Eis zum Schmelzen bringt.

Bislang war die kommunale Dienstleistungsgesellschaft (DLG) für die gemeindeeigenen Straßen zuständig, hatte jedoch trotz großen Einsatzes keine Chance. Es fehlten geeignete Räumtechnik und wirksames Streugut. Das führte auch bei Nauens Stadtverordneten zu Unmut. „Die DLG bleibt aber weiterhin im Boot“, sagte Ilona Moritz. Die Mitarbeiter würden unter anderem Gehwege und Plätze beräumen.

Da im vergangenen Winter viele Ortsteile im Schnee versanken, will die Stadt nun einen Nothilfeplan auflegen. „Dazu gibt es jetzt eine Ausschreibung, die sich an Firmen der Land-, Forst- und Bauwirtschaft richtet, die über geeignete Technik verfügen“, kündigte die Ordnungsamtsleiterin an. Sie hofft, dass sich genügend Unternehmen melden, die sich dann das Stadtgebiet - rund 260 Quadratkilometer - untereinander aufteilen. Zum Einsatz kommen sollen die Firmen bei Schneehöhen ab 15 Zentimeter. Die Vergütung soll entsprechend der erbrachten Leistung erfolgen - 50 Euro netto pro Stunde. Dabei geht es aber nur ums Schneeräumen.

Zudem hat die Stadt die Straßenreinigungssatzung auf den neuesten Stand gebracht. Auf weiteren 6,36 Kilometer Straße wird es nunmehr Winterdienst geben - insbesondere Bus-Strecken. Hinzu kommen Holzmarktstraße und Martin-Luther-Platz. Kostenpunkt: knapp 14 000 Euro. In einem anderen Bereich ist hingegen mit Einsparungen zu rechnen. Denn 30 der 53 Bushaltestellen müssen künftig von den Anwohnern, vor deren Grundstück sich diese befinden, von Schnee befreit werden.

Des Weiteren hat nach einer Forderung vom Landkreis ein Urteil aus Sachsen Folgen für Nauen. Grundstücksbesitzer, die keinen Gehweg vor der Haustür haben, müssen einen ein Meter breiten Streifen auf der Fahrbahn schneefrei halten und streuen. Ob in Zukunft die Kosten für den Winterdienst auf die Anwohner umgelegt werden, dazu sollen sich die Fraktionen in der nächsten Sitzung des Ordnungsausschusses äußern. (Von Andreas Kaatz)

Quelle: Märkische Allgemeine 23.07.2010


Adobe Acrobat Reader Um die pdf-Dokumente betrachten zu können, benötigen Sie den Adobe® Acrobat Reader®, den Sie unter folgendem Link (www.abobe.de) kostenlos downloaden können.